Das Pik As und seine Bewohner

Das Pik As in der Neustädter Straße 31a ist Hamburgs größte Übernachtungsstätte für obdachlose Männer ab 18 Jahren. Träger der Einrichtung ist fördern & wohnen.
Das Pik As ist rund um die Uhr geöffnet und bietet bis zu 210 Menschen mit vielfältigen sozialen Problemen mehr als ein Dach über dem Kopf, unter anderem eine Kleiderkammer, Duschen und soziale Beratung. Und wenn Paare einen Hund dabei haben, dürfen auch Frauen im Pik As wohnen.

Durch Armut, unterschiedliche Lebenskrisen und das Leben auf der Straße sind die Menschen, die das Pik As aufsuchen, oft in sehr schlechter gesundheitlicher und seelischer Verfassung. Viele Bewohner sind krank und pflegebedürftig. Neben körperlichen Erkrankungen leiden sie an Sucht- und psychischen Erkrankungen. Deshalb sind zusätzlich zur staatlichen Unterstützung unbedingt weitere Hilfen erforderlich. Diese leistet der Förderverein PIK AS e.V. durch Ihre Spenden.

Bei Fragen direkt zur Unterbringung im Pik As kann man sich rund um die Uhr an das Pik As-Team wenden,
Telefon: 040.4273 - 12059.