"Stullen im Pik As"

10.04.2019

"Stullen im Pik As"

Zweimal wöchentlich ist Suppen- bzw. Eintopf-Tag im Pik AS. Ehrenamtliche Helfer*innen des Fördervereins PIK AS e.V. bereiten die Gerichte in der Pik As Küche zu und geben Sie dann an die Pik As Übernachter aus. Für viele Klienten die einzige warme Mahlzeit am Tag. Jetzt gibt es eine Neuerung: den Stullen-Tag.
Die Idee hatten der Ingenieur Heiko Pohse und sein Herren-Team. Bisher hatten sie ab und zu Geld für in Notlagen geratene Menschen gespendet. Jetzt wollten sie mehr.
Dort hingehen, wo Not an der Tagesordnung ist – ins Pik As. Brötchen einkaufen, mit Leckereien belegen, ansehnlich dekorieren, servieren und damit vor allem Wertschätzung für die Wohnungslosen zeigen. „Als Geste in direktem Kontakt“, sagt Heiko Pohse. Zur Verstärkung nahmen die Männer beim ersten Mal dann doch noch zwei Frauen mit, so dass ein gemischtes Fünfer-Team bereit stand. Die Freude in den Augen der Übernachter bestätigte sie. Heiko Pohse: „Wenn man direkt vor Ort erlebt, was Schicksal bedeuten kann, wird man geerdet. Für die Menschen im Pik As war dieser Einsatz eine Bereicherung und für uns auch.“ Jetzt machen sie weiter – einmal monatlich.

Rundbrief
Januar 2019

"DRUNTER & DRÜBER

Neustadt Festival"

16.09.2018

Der Förderverein PIK AS e.V. und die Übernachtungsstätte Pik As
hauen auf die Tonne –
mit Informationen, Tischkicker, Kunst und Grillwürsten

Drei Tage tobte das Leben beim „DRUNTER & DRÜBER – Neustadt Festival“. Mit Ausstellungen, Theater, Konzerten, DJs, Silent Disco, Blicken hinter die Kulissen, Entdeckungstouren, Fotowalk, Siebdrucken, Qigong, Yoga, Parklets, kulinarischen Abenteuern und tollen Mitmachaktionen.

Am Sonntag, dem 16.September, war auch der Förderverein PIK AS e.V. dabei. Mit Unterstützung der freiwilligen Helfer vom Küchenprojekt, dem Round Table und dem Lady Circle brachte der Förderverein im Innenhof des Pik As bei strahlendem Sonnenschein einen Profi-Tischkicker und einen Grill auf die Beine und auf dem Großneumarkt einen Infostand. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!


150 Bratwürste wurden weggegrillt und mit Brötchen gegen Mindestspende von 2 Euro ausgegeben. Gute Laune bei den Helfern, den Klienten des Pik As und anderen Gästen auch am Tischkicker, wo abwechselnd ganz unterschiedliche Teams mehr oder weniger filigran die Bälle auf die Tore droschen.


Im Pik As selbst war eine Ausstellung mit Bildern und Objekten zu sehen und stündlich gab es einen geführten Rundgang durch das Haus.


Dabei viele Nachbarn des Pik As, die nun einmal von innen betrachten konnten, was sie bisher nur von außen kannten. Beim Rundgang wie am Informationsstand auf dem Großneumarkt überwogen positive Äußerungen und die Hochachtung vor der Arbeit mit Obdachlosen.

Das spiegelte sich auch beim Verkauf des vom Förderverein vor fünf Jahren herausgegebenen Fotobandes zum 100. Jubiläum des Pik As wieder. Große Nachfrage!

Gleich vier Interessierte meldeten sich für die Essensausgabe des Küchenprojekts im Pik As und einige entschlossen sich gleich, in den Förderverein einzutreten. Große Freude(!), denn wir brauchen Menschen, die sich im Verein engagieren.


Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung des Fördervereins PIK AS e.V. am 13.06.2018

Der Förderverein PIK AS e.V. hat im Jahr 2017 solide gewirtschaftet, so dass er seinen Aufgaben weiterhin gerecht werden kann, siehe Bilanz für das Jahr 2017. Es wurde ein neuer Vorstand gewählt, wobei zwei Vorstandsmitglieder verblieben, siehe Impressum. Zu den Kernprojekten zählen weiterhin das Küchenprojekt, die Ämterlotsinnen, die Krisenkasse und der Internetzugang für die Klienten im Pik As. Schwer beschäftigt hat uns als Verein die neue europäische Datenschutzgrundverordnung, für kleine Vereine ein Riesenaufwand. Abseits von allem Verwaltungs. Klein-Klein war der Förderverein in diesem Jahr zum ersten Mal beim Neustadtfestival dabei und dazu können wir mit einem Satz sagen: Es hat Spaß gebracht!